Service-Navigation


Veranstaltungsreihe Nr. 2018-VR-01
Naturerleben mit Kindern

Seminar im Fokus von Umweltbildung und Umweltgestaltung

Termine:ACHTUNG: neue Termine:
VR18-01-01: Mo., 12.11.2018 – Mit Kindern den Wald erleben
VR18-01-02: Mo., 01.04.2019 – Frühlingserwachen
VR18-01-03: Mo., 27.05.2019 – Von Kräutern, Heil- und Giftpflanzen
VR18-01-04: Mo., 09.09.2019 – Mit Kindern Tiere erleben: Von Bestäubern und geheimen Netzwerken
jeweils von 09:15 - 17:00 Uhr
Ort:53424 Remagen (Oberwinter) / Bahnhof Oberwinter
Teilnehmerkreis:Erzieherinnen und Erzieher, Grundschullehrerinnen und Grundschullehrer, Multiplikatoren der Umwelterziehung
Veranstalter:Birte Müller - Akademie für Umwelt Berlin-Brandenburg und Niedersachsen
Teilnehmerzahl:12
Seminargebühr:für die gesamte Seminarreihe: 380,00 Euro (Bruttopreis: 452,20 Euro)
Die Preise verstehen sich zzgl. gesetzlicher MwSt.
(Darin enthalten sind Seminarunterlagen.)

Online-Anmeldung   Information als PDF   zurück


Wald-Seminarreihe in 2018 / 2019

Naturerleben für Kinder ist heute nicht mehr selbstverständlich. Selbst in ländlichen Bereichen spielen Kinder immer seltener draußen und schon gar nicht im Wald. Die Natur ist ihnen fremd, und es ist nicht ungewöhnlich, wenn ein Kind noch nie im Wald war. Umso mehr ist es von Seiten der Kindergärten und Schulen wichtig, diesen Zugang zu ermöglichen, ohne gleich eine Reise in ein Landschulheim planen zu müssen. Diese Seminarreihe zeigt Ihnen auf, welche Möglichkeiten Sie als Erzieher/in bzw. Lehrer/in haben, mit ihren Kindern gemeinsam die Natur zu erleben, sie nachhaltig zu bilden und dabei noch neue inspirierende Methoden kennenzulernen.

Die Teilnehmer/innen erhalten praktische Anleitungen zur Planung und Durchführung von erlebnisorientierten und naturpädagogischen Exkursionen mit Kindergartengruppen und Schulklassen im Wald und auf Wiesen. Daneben werden Grundlagen zur Ökologie der Lebensräume, ihrer Bedeutung für unsere Umwelt und konkrete Artenkenntnisse von Tieren und Pflanzen vermittelt. Ziel ist es, die Teilnehmer/innen zu ermutigen, regelmäßig mit ihren Kindern in die Natur zu gehen, diese zu erleben und sich für ihren Schutz stark zu machen.

Die Module sind in Abhängigkeit von den Jahreszeiten und den unterschiedlichen Beobachtungsmöglichkeiten untergliedert. Es werden Spiele und Entdeckungsmöglichkeiten ausprobiert, erlebt und reflektiert. Ihnen werden schlüssige Konzepte für erfolgreiche Ausflüge vorgestellt, die sich schon über Jahre in der Praxis bewährt haben. Darüber hinaus werden auch die Methoden des Flow-Learning Konzepts von J. Cornell erörtert, die uns aufzeigen, wann welche Methoden zu welchem Zeitpunkt am besten zum Einsatz kommen, z.B. wenn ein Gruppe im Wald unruhig wird.

Die verschiedenen Bausteine beinhalten neben Methoden und Spielen zur Vermittlung von Artenkenntnissen und ökologischen Zusammenhängen auch Anleitungen zu Wahrnehmungs- und Achtsamkeitsübungen, die tiefgreifende Naturerlebnisse ermöglichen und auch die Gruppenkooperation fördern.


VR18-01-01: 12. November 2018 - Mit Kindern den Wald erleben

In jeder Jahreszeit können wir Spannendes im Wald entdecken. Seien es nun Fraßspuren von verschiedenen Waldbewohnern, wie Funde von Gewölle mit Säugetierknochen oder markante Spuren auf dem Boden. Wie individuell sind Bäume und was passiert mit dem herabgefallenen Laub? Wie fühlt sich der Wald an, wie riecht und schmeckt er? Auch in der kalten Jahreszeit bietet der Wald eine große Vielzahl an Entdeckungs- und Erlebnismöglichkeiten.

- Spuren von Säugetieren, Vögeln und Insekten
- Essbare Früchte und Nüsse
- Überlebensstrategien, die einen warm halten
- Land Art mit Kindern im Herbstwald


VR18-01-02: 1. April 2019 - Frühlingserwachen

Erlebnisort Wiese: Wiesen und Weiden bieten eine Vielzahl von Entdeckungsmöglichkeiten für Schulkinder. Artenreiche Glatthaferwiesen und vor allem Magerrasen mit ihrer Vielfalt an Farben und Gerüchen, mit dem Summen und Sirren, den Geräuschen, die noch in manchen alten Kinderliedern besungen werden, sind wertvolle Lebensräume für Tiere.

- Vogelstimmenwirrwar entwirren.....Die Vogelwelt mit Spielen erleben.
- Ohren ausfahren und Vogelstimmen kennenlernen!
- Tarnung und Warnung
- Was können wir zum Schutz der Vögel auch in unserer Einrichtung tun?

Erlebnisort Bach: Wasser zieht Kinder magisch an und es ist immer Vorsicht geboten, wenn Kinder an ein offenes Gewässer kommen. Anders verhält es sich bei einem Bach. Hier können höchstens Mal die Stiefel volllaufen oder gemeine "Sumpfhexen" können Stiefel verschwinden lassen. Neben den vielen Spielmöglichkeiten gilt es aber die unsichtbare Welt unter der Wasseroberfläche zu erobern.

- Die Tierwelt des Baches kennenlernen.
- Welche Tier leben im Bach? Wie untersuche ich sie gemeinsam mit Kindern, und was sagen mir diese Tiere über die Sauberkeit des Wassers?
- Warum lebt die Eintagsfliege nur einen Tag, und stimmt das überhaupt?


VR18-01-03: 27. Mai 2019 - Von Kräutern, Heil- und Giftpflanzen

Kräuter sicher erkennen, verarbeiten und verkosten.
- Vorsicht giftig! – Giftpflanzenkunde für Kinder
- Heilpflanzenöle und Tees herstellen
- Pflanzen in unseren Mythen und Märchen


VR18-01-01: 17. September 2018 - Mit Kindern Tiere erleben: Von Bestäubern und geheimen Netzwerken

- Netzbauende Spinnen und ihre Kollegen vom Bodenpersonal
- Die Welt der Wildbienen – Lebensräume schaffen auf kleinem Raum
- Der unbekannte Waldboden. Der große Nährstoffkreislauf und seine Mitspieler



Die Dozentin Sibylle Drenker-Seredszus ist Dipl.-Ing. Agr. mit dem Schwerpunkt Naturschutz und Landschaftsökologie. Daneben ist sie als Gärtnerin für Heil- und Zierpflanzenanbau, sowie Umwelt- und Theaterpädagogin (ARS) tätig. Seit 1999 arbeitet sie in der Natur- und Umweltbildung und seit 2005 als Lehrbeauftragte an der Universität zu Köln im Bereich der Natur- und Umweltbildung.

Hinweise:

Die Fortbildung stellt das eigene Erleben und Tun in den Vordergrund und findet im Wald statt. Bitte deshalb auf wetterfeste Kleidung und festes Schuhwerk achten. Evtl. warm genug anziehen, an Regenjacke und Mückenschutz denken.
Bitte eigene Verpflegung (Essen und Getränke) mitbringen, evtl. Kamera und Schreibzeug zur eigenen Dokumentation.

Die Veranstaltung findet grundsätzlich auch bei Regenwetter statt. Bei Sturm wird die Veranstaltung nach Rücksprache abgesagt. Die Teilnehmer werden dann telefonisch benachrichtigt. Wenn möglich wird ein Ausweichtermin genannt werden.


Die Exkursionen finden in einer wunderschönen Naturlandschaft gegenüber dem Siebengebirge in Oberwinter-Bandorf statt. Hier ist eine Vielzahl an unterschiedlichen Lebens- und Erlebnisräumen fußläufig schnell erreichbar. Für den Tag, den wir ausschließlich in der Natur verbringen, ist eine Rucksackverpflegung erforderlich. Bei Regen steht den Teilnehmer/innen eine gemütliche Schutzhütte zur Verfügung. Beim Termin VR18-01-03 sind Gummistiefel erforderlich.


Die Teilnahmekosten sind vor Beginn des Seminars zu entrichten. Bitte beachten Sie, dass alle vier Teile kostenpflichtig sind und die Seminarreihe kann nicht zwischendurch storniert werden.


Online-Anmeldung>   Information als PDF   zurück

Kontakt

Birte Müller
Akademie für Umwelt
Berlin-Brandenburg
und Niedersachsen
Bäckerstraße 4
27333 Bücken

Tel.: 04251 9837270
E-Mail: kontakt (at)
akademie-umwelt.de

Suche


Informationen über diese Webseite